SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschft mbH

Die SDG hat ihre Dampflokomotiven 99 747 und 99 778 als Dauerleihgabe nach Nossen ins dortige Bw transportieren lassen. Die Loks sind mittelfristig nicht mehr für den Betriebseinsatz vorgesehen und finden dort eine trockene Unterkunft! Im Rahmen des Museumskonzepts sind sie dort öffentlich zugänglich ausgestellt. (15.10.10)

Weißeritztalbahn

In den Winterferien 2015 setzte die SDG im Weißeritztal wieder Albauwagen in ihren Zügen ein! - Fotoimpressionen

Am 14. Mai 2014 wurde zum wiederholten Male mit den Arbeiten zum Wiederaufbau des oberen Streckenabschnitts begonnen. Im Dezember 2014 wurde inrtensiv an der Erneuerung zahlreicher Brücken gearbeitet. Im Frühjahr 2015 sollen die Gleisbauarbeiten beginnen. Vorsichtige Schätzungen gehen von einer Wiederinbetriebnahme des oberen Streckenabschnittes zum Fahrplanwechsel im Dezember 2015 aus. (14.04.2014/17.12.2014)

Am 31. Januar 2012 teilte die sächsische Staatsregierung mit, daß sie „… den Weg für den Wiederaufbau des 2. Bauabschnitts der Weißeritztalbahn geebnet“ hätte. Weiter heißt es: „Für den Wiederaufbau des 2. Bauabschnitts stehen 15,2 Millionen Euro zur Verfügung“. Ob damit der Wiederaufbau des oberen Streckenabschnitts tatsächlich beginnt .... (18.02.2012)

Wie Anfang Juli 2011 Presse und Rundfunk vermeldeten, erhält die SDG in diesem Jahe 225000 Euro für die Planung des Wiederaufbaus der Weißeritztalbahn zwischen Dippoldiswalde und Kipsdorf. Damit könnten ab 2013 wieder Züge nach Kipsdorf fahren! (24.08.2011)

Weitere News siehe Preß'-Kurier


Radebeul Ost - Radeburg

Am 20./21. September 2014 wurde auf der Lößnitzgrundbahn das 130. Streckenjubiläum im Rahmen eines Schmalspurbahn-Festivals gefeiert. (14.04.14)


Preßnitztalbahn

Im Sommer 2015 hat I K Nr.54 die Preßnitztalbahn verlassen und in Zittau eine neue Heimat gefunden. (17.12.2014)

Die Preßnitztalbahn hat die jahrelang in Putbus abgestellte IV K 99 1594-3 erworben. Die Lok wird zunächst optisch aufgearbeitet und soll in der Fahrzeughalle in Schlössel ausgestellt werden. Langsfristig ist jedoch auch eine betriebsfähige Aufarbeitung nicht ausgeschlossen! (17.12.14)

Im Jöhstädter Bahnhofsbereich wurde hinter dem Neubaublock Platz für eine Gleisverlängerung geschaffen und eine zusätzliche Weiche zum Umfahren des Wagenparks eingebaut. Seit Pfingsten 2015 ist das aufwendige freiziehen der Loks nun Geschichte.

Am 04. Oktober 2013 fand bei der Preßnitztalbahn eine Güterzug-Fotoveranstaltung statt. Videoimpressionen (09.10.2013)

99 4511 war vom 04. bis 12. Mai 2013 zum wiederholten Male zu Gast in der Prignitz beim Pollo.
Videoimpressionen von diesen Einsätzen: Video 1 (05.05.2013) | Video 2 (10.05.2013)

Weitere News siehe Preß'-Kurier


Museumsbahn Schönheide

Der Bahnhof Schönheide hat im November 2010 aus Richtung Stützengrün wieder ein Einfahrsignal erhalten! (18.11.10)


Zittauer Schmalspurbahn

Die jahrelang im Freien abgestellte Einheitslok 99 757 wurde optisch aufgearbeitet und steht nun im Bahnsteigbereich in Zittau fotogerecht vor einem Güterzug. (30.11.14)

Derzeit bekommt 99 760 in Meiningen eine neue Hauptuntersuchug. Die Lok, die als letzte Lok noch eine Leichtölfeuerung besaß, wird dabei auch wieder auf Kohlefeuerung zurückgebaut.

Der Interessenverband der Zittauer Schmalspurbahnen e.V. hat im August 2010 Fahrzeugzuwachs in Form einer Diesellok des Typs HF 130C bekommen. Die Lok wurde dem Verein als Dauerleihgabe von einem Privatmann zur Verfügung gestellt. Sie ist betriebsfähig und soll im Bahnhof Bertsdorf Rangieraufgaben für den Verein übernehmen. (14.09.2010)

Der Bertsdorfer Lokschuppen hat im Juni 2008 Fahrzeugzuwachs bekommen. 99 760 steht nun im Lokschuppen als Ausstellungsfahrzeug bereit. Die Lok war die erste VII K, die Anfang der 90er Jahre eine Leichtölfeuerung erhalten hatte und auch die letzte Lok, die mit dieser Feuerungsart im Einsatz war. Für den Regelbetrieb wurde sie nicht mehr benötigt, so daß ein Rückbau auf Kohlefeuerung unterblieb. (06.07.08)

Am 10. August 2007 wurde der bekannte Schmalspurtriebwagen VT 137 322 nach 43 Jahren Abstellzeit offiziell wieder in Betrieb Er ist noch bis Ende Oktober an jedem Sonnabend mit einem Beiwagen im Einsatz. Im Jahr 2008 wird der Triebwagen dann in den Sommermonaten jeden Sonnabend und Sonntag im Einsatz zu erleben sein.(Update: 10.10.07)

Der regionale Verkehrsverbund ZVON hat die SOEG mit der weiteren Betriebsführung der Zittauer Schmalspurbahn bis mindestens 2023 beauftragt. Damit ist die Zukunft der Zittauer Schmalspurbahn für die kommenden Jahre gesichert. Laut einer Studie ist die Zittauer Schmalspurbahn die rentabelste aller Schmalspurbahnen! (24.08.07)


Wer mal ein paar Tage ins Zittauer Gebirge fahren will findet hier
die richtige Unterkunft - direkt im Bahnhofsgebäude Jonsdorf!


Fichtelbergbahn Cranzahl - Oberwiesenthal

Am 02./03. Juni 2012 wurde auf der Fichtelbergbahn das 115. Streckenjubiläum gefeiert! Als Gastlok war I K Nr.54 im Einsatz, die z.T. gemeinsam mit IV K 99 608 zusätzliche Züge beförderte. Gleichzeitig feierte auch die Erzgebirgsbahn ihr zehnjähriges Firmenjubiläum.
Videoimpressionen von dieser Veranstaltung (13.06.2012)


Unterkunftstip:
Pension "An der Erzgebirgsbahn" in Hammerunterwiesenthal - gut und preiswert, direkt am Bf Hammerunterwiesenthal
Telefon: 037348 7217, Fax: 037348 7218

FHWE Carlsfeld


Förderverein "Wilder Robert" / Döllnitzbahn

Bei der Döllnitzbahn GmbH und beim aus den Anliegerkommunen und dem Landkreis bestehenden Zweckverband Döllnitzbahn gibt es konkrete Bemühungen die Strecke von Glossen aus in Richtung Wermsdorf um etwa 4,6 km zu verlängern. Die alte Trasse ist noch nicht entwidmet und auch nicht überbaut. Zudem sind keine größeren Kunstbauten notwendig. Ziel ist es die touristische Attraktivität des Jagdschlosses Wermsdorf mit der der Schmalspurbahn zu verbinden.
Wenn das Projekt von der Landesregierung akzeptiert und gefördert wird könnten die Bauarbeiten ab 2018 beginnen. (PM, 25.07.14)

Zu Ostern 2014 war I K Nr.54 beim Wilden Robert Gast!

Bei IV K 99 584 haben die Arbeiten für eine neue Hauptuntersuchung begonnen. Die Beendigung der Arbeiten ist aber erst für das Jahr 2016 vorgesehen. Die Lok war bereits im Dezember 2000 aus dem Betriebsdienst ausgeschieden. (15.12.2013)

99 574 war auch 2013 wieder zu Gast beim Pollo und hat dort vom 04. bis 12. Mai gemeinsam mit 99 4511 und 99 608 Museumszüge gezogen!
Videoimpressionen von diesen Einsätzen: Video 1 (05.05.2013) | Video 2 (10.05.2013)

Ingo Neidhardt wird zum 1. Januar 2013 neuer Geschäftsführer der Döllnitzbahn GmbH! Die Gesellschafterversammlung beauftragte außerdem die SOEG in Zittau mit der Geschäftsführung auf der Döllnitzbahn per Dienstleistungsvertrag. Angestrebtes Ziel ist es, die Mügelner und die Zittauer Schmalspurbahn zu einem gemeinsamen Eisenbahnunternehmen zu verschmelzen.
(09.12.2012)

Döllnitzbahn gerettet
Die Döllnitzbahn in Nordsachsen ist vorerst gerettet. Wie das sächsische Verkehrsministerium mitteilte, wurde bei einem Gespräch mit den Kommunen eine Einigung erzielt. Danach beteiligen sich das Land, die Kreise Leipzig und Nordsachsen sowie die Stadt Mügeln am Erhalt der traditionsreichen Schmalspurbahn. Die Finanzierung ist zunächst bis Ende nächsten Jahres gesichert, ab 2013 soll sie neu geregelt werden. (PM/02.07.11)

99 584 ist im Oktober 2009 wieder in ihren heimatlichen Lokschuppen nach Mügeln zurückgekehrt! Die Lok war von Herbst 1997 bis zu ihrem Fristablauf im Dezember 2000 in Zittau im Einsatz. Danach gelangte sie nach Prora ins Technikmuseum wo sie jedoch im nicht öffentlichen Museumsbereich abgestellt war. Im Oktober 2008 war die Lok erstmals danach wieder in der Öffentlichkeit zu sehen - beim großen IV K-Treffen in Jöhstadt. (19.10.09)


Außerhalb von Sachsen

Pollo

Im Jahr 2015 gab es im Sommer an mehreren Wochenenden Dampfzüge zu erleben. Die Züge wurden von Heeresfeldbahnlok 99 4652 gezogen. Auch im Jahr 2016 wird diese Lok vsl. wieder die Pollo-Züge ziehen!

Zu den traditionellen Dampffahrten rund um die Himmelfahrtswoche zog in diesem Jahr 99 4633 (Mh53) beim Pollo die Züge.

Rügensche Bäderbahn (RüBB)

Mit 99 608 war in den Herbstferien 2013 erstmals seit vielen Jahren wieder eine sächs. IV K auf Rügen im Einsatz zu erleben. (15.11.2013)

Tagesaktuelle Infos zur Rügenschen Bäderbahn sind im Internet unter der Webadresse www.ruegensche-baederbahn.de zu finden.

Weitere News siehe Preß'-Kurier


zurück zu www.bimmelbahn.de